Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Purger-Immobilien
(nachstehend PI genannt)

§ 1 Maklervertrag
Mit Inanspruchnahme der Nachweis  oder Vermittlungstätigkeit und/oder mit Aufnahme von Verhandlungen mit dem Verkäufer/Vermieter eines von PI angebotenen Objektes kommt ein Maklervertrag mit dem Miet – oder Kaufinteressenten zu nachfolgender Bedingungen ( AGB ) zustande

§ 2 Angebote
Unsere Angebote erfolgen freibleibend und unverbindlich. Irrtum und Zwischenverkauf bleiben vorbehalten. Die in unseren Angeboten enthaltenen Angaben basieren auf Informationen Dritter. Deshalb kann für die Richtigkeit und Vollständig keine Haftung übernommen werden.

§ 3 Maklerprovision
Kommt es aufgrund unserer Tätigkeit zum Abschluss eines Kaufvertrages, hat PI Anspruch auf die Zahlung von 3,00 % Provision aus dem Gesamtkaufpreis zzgl. der zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung gültigen Mehrwertsteuer  (derzeit 19 %). Bei Mietverträgen hat PI Anspruch auf Zahlung einer Vermittlungsprovision in Höhe von 2 Monatsmieten zzgl. der zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung gültigen Mehrwertsteuer (derzeit 19%). Die Maklerprovision ist bei Unterzeichnung des Mietvertrages bzw. bei Abschluss des notariellen Kaufvertrages zur Zahlung sofort fällig. Individuelle Provisionsvereinbarungen sind möglich. Diese müssen schriftlich vereinbart werden.

§ 4 Notarielle Beurkundung und Abschluss eines Mietvertrages
PI hat Anspruch auf Teilnahme am Abschluss des Miet/Kaufvertrages und auf Ausfertigung einer Kopie des abgeschlossenen Miet/Kaufvertrages. Bei einem notariellen Kaufvertrag hat PI das Recht im Kaufvertrag seinen Provisionsanspruch in Form einer Maklerklausel mit zu beurkunden. Gegebenenfalls anfallende Kosten  trägt PI.

§ 5 Andere Geschäfte
Kommt aufgrund der Vermittlungstätigkeit von PI zwischen dem Angebotsempfänger und dem Verkäufer ein anderes Geschäft zustande,  hat PI Anspruch auf die in § 3 genannte Provision.

§ 6 Bekannte Objekte (Vorkenntnis)
Ist dem Empfänger das von PI angebotene / nachgewiesene Objekt bekannt, hat er dies unverzüglich aber spätestens innerhalb von 3 Werktagen PI unter Angaben der Quelle schriftlich ( E-Mail ausreichend )  mitzuteilen.

§ 7 Weitergabe von Daten an Dritte
Alle von PI übermittelten Daten sind nur für den Angebotsempfänger oder  dessen Berater bestimmt. Eine Weitergabe an Dritte ist nur mit schriftlicher Zustimmung von PI möglich.

§ 8 Doppeltätigkeit
PI ist berechtigt für beiden Seiten tätig zu werden. Dies schließt auch die Vereinbarung einer Innen- und Außenprovision ausdrücklich mit ein.

§ 9 Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist - soweit gesetzlich zulässig - München. Es gilt das deutsche Recht.